Familientherapie


Die Entscheidung, ein Kind zu haben, ist von großer Tragweite. Denn man beschließt für alle Zeit, dass das Herz außerhalb des Körpers herumläuft.

Elisabeth Stone

  • Ihr Kind zeigt Verhaltensauffälligkeiten?
  • Die Lehrer beschweren sich?
  • Ihr Sohn ist so gar nicht wie Sie?
  • Ihre Tochter benimmt sich unmöglich?
  • Sie sind auf der Suche nach der universellen Wunderpille, die Ihr Kind wieder „auf Linie“ bringt?

Um es vorweg zu sagen: über diese Wunderpille verfüge ich auch nicht. Aber manchmal kann es von Vorteil für alle Familienmitglieder sein, sich auszumalen, was ganz konkret anders würde, wenn es das Problem urplötzlich nicht mehr gäbe. Woran würden Sie selbst es merken? Woran Ihr Partner? Wer würde es als allererstes merken? Wer noch? Wie würde sich dadurch Ihr Alltag verändern?

Sie ahnen es schon: Wir werden uns viel mit Ihrer positiven Zukunftsvision und deren Auswirkung auf die Gegenwart befassen und weniger mit der Vergangenheit, die Ihr Problem zur Folge hatte.

Ich arbeite mit Methoden der lösungsfokussierten Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer. Wichtigste therapeutische Prinzipien sind

  • Allparteilichkeit,
  • absolute positive Wertschätzung,
  • Empathie

als Grundlage meiner Arbeit.


Ich löse Ihr Problem nicht. Und ich gebe kein Urteil ab. Wichtig ist das, was für Sie wichtig ist. Welche Ideen, Werte, Ideale und Grundsätze Sie haben. Und ich bin schon jetzt gespannt darauf, das gemeinsam mit Ihnen zu erforschen.

Experte und Expertin für Ihre Familie und Ihre Paarbeziehung sind Sie selbst. Ich bin lediglich da, um Ihnen dabei zu helfen, Ihr Expertentum in Ihrem Sinne zu nutzen. Sie wissen mehr über sich, Ihren Partner und Ihre Kinder, als ich je wissen kann. Meine Aufgabe ist es nicht, Ihnen Ratschläge zu erteilen. Aber ich kann Ihnen helfen, sich diejenigen Glaubenssätze, Streitmuster und Dynamiken im Zusammenleben bewusst zu machen, die Ihnen und Ihrem Kind ernste Probleme machen.

Kurzzeittherapie heißt, dass wir konkret an dem Problem arbeiten, das für Sie jetzt im Vordergrund steht. Sie verfügen bereits über alles, was Sie brauchen, um zu Ihrer persönlichen guten Lösung zu kommen. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Lösung zu finden und sie umzusetzen.

Ich orientiere mich an den Kraftquellen und Stärken von jedem Familienmitglied.

Oft ist das Erarbeiten einer positiven Streitkultur hilfreich. Unterschiedliche Erziehungsstile und deren Wirkung auf Ihre Kinder können ebenso Thema werden wie der Umgang mit Nähe und Distanz, die Qualität Ihrer Beziehung als Paar oder der Umgang mit gewalttätigen Konflikten.

Erfahrungs- und erlebnisorientierte Methoden helfen Ihnen, neue Zusammenhänge zu erfahren. Unverbindlich können Sie neue Verhaltensweisen erproben und prüfen, was zu Ihnen passt.

Zur Anwendung kommen Methoden der

  • Gewaltfreien (besser: verbindlichen) Kommunikation nach Rosenberg (GFK)
  • der Perspektivwechsel
  • die Familienaufstellung
  • das Innere Team nach Schultz von Thun
  • die Familienkonferenz nach Gordon
  • die liebevolle Belagerung nach Heim Omer
  • und vieles mehr.

Kurzzeittherapie – das bedeutet konkret, dass Sie in der Regel weniger als 10 Sitzungen benötigen, um Ihr Problem überraschend anders wahrzunehmen, es annehmen zu können und zu lernen, mit ihm umzugehen – unabhängig davon, wie lange es Sie bereits begleitet.

Erfahrungsgemäß ist der wichtigste Effekt einer Familientherapie der, die eigene Handlungsfähigkeit wieder zu erlangen. Nicht die Umstände bestimmen über Sie. Sie selbst wissen, was Sie tun können, um wieder Einfluss zu nehmen auf das, was geschieht.

Sie darin zu unterstützen und zu coachen, dafür bin ich da.